Emissionen im Industriegebiet

Thru.de ist das ist das offizielle deutsche Portal für transparente und frei zugängliche Umweltinformationen aus Industriebetrieben und wird vom Bundesumweltamt betrieben.

Die in Thru.de enthaltenen Daten der Betriebe basieren auf Vorgaben der europäischen E-PRTR-Verordnung. Die EU hat in der Verordnung exakt geregelt, welcher Betrieb über welche Emissionen von Schadstoffen berichten muss. Das heißt auch, dass die Verordnung weder alle Betriebe noch alle Emissionen abdeckt – leider ganz im Gegenteil. Es gibt sehr viele Lücken im Gesetz, und es gibt sehr viele Betriebe, die sehr viele schädliche Emissionen ausstoßen, die deswegen nicht veröffentlichungspflichtig sind.

Und: Für die Qualität der Daten in Thru.de sind vor allem die Betreiber zuständig – die Daten sind also in keinem Fall übertrieben. Das heißt in anderen Worten, dass die Daten nur einen kleinen Ausschnitt aus der Realität darstellen, deren konkrete Lückenhaftigkeit allerdings im Einzelfall von außen ohne Detailkenntnisse nur schwer zu sehen ist. Nichtsdestotrotz ist es wenigstens ETWAS. Genau das hat der Gesetzgeber mit der Veröffentlichung der Daten wie auch mit dem Umweltinformationsgesetz auch bezwecken wollen – durch Transparenz die Eigenkontrolle verschärfen. Wir nehmen diesen Ansatz dankbar auf.

Wir informieren Sie hier aus dieser offen zugänglichen Quelle über Ausschnitte dessen, was in ihrer Nachbarschaft oder teilweise sogar unmittelbaren Nachbarschaft vor sich geht in kleinen Ausschnitten der Teilbereiche Umwelteinwirkung, Schadstoffe und Emissionen. Wir werden das durch eigene Fotodokumentation schwerer Waldschädigungen im Laufe von einigen Jahren in ausgesuchten Gebieten, die in Hauptemissionsschneisen liegen v.a. in west-östlicher Windrichtung liegen, in den nächsten Wochen und Monaten ergänzen.

Auf der Schadstoff-Register-Seite sind vier Firmen im Baruther Industriegebiet gemeldet. U.a. ist das gerade jüngst erst wieder erweitererte Faserplattenwerk Classen dort nicht aufgeführt durch eine solche Lücke in der Verordnung bzw. einer dazugehörigen Liste. Gemeldet auf thru.de sind übrigens in jedem Fall nur „Hauptverursacher von Schadstofffreisetzungen und -verbringungen„, auch wenn viele Hauptverursacher dort nicht zu finden sind.

Die Liste Lebenswertes Baruth wird hier für die interessierte Öffentlichkeit, besonders aber für die Baruther in den betroffenen Ortsteilen Stück für Stück die veröffentlichten Daten der ansässigen Industrieunternehmen darstellen und erläutern. Dazu werden wir nach und nach nicht nur zugängliche Daten aus thru.de, sondern auch aus den sog. „Unterrichtungen der Öffentlichkeit“ und aus Daten, die wir nach rechtlicher Prüfung aus Anfragen gemäß Brandenburgischen Umweltinformationsgesetz von den zuständigen Umweltbehörden erhalten haben und erhalten werden.

Diese Daten werden aufschlussreicher sein, sie enthalten auch Angaben zu sehr stark gesundheitsschädigenden Emissionen wie Formaldehyd, Kohlenmonoxid, Stickstoffdioxid, Salzsäure, Feinstaub etc.pp. Weiterhin sammeln wir Lärmdaten. Diesbezüglich verfügen wir bereits über eine eigene Messtation in der Nähe des Industriegebiets, die uns mit eigenen Daten versorgt, um die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zum Lärmemissionsschutz zu dokumentieren.