Ziele

Wofür wir uns einsetzen

  • Aktive Förderung der Jugendarbeit. Baruth braucht Kinder, die hier eine Perspektive sehen und sich hier wohlfühlen. Baruth braucht auch Zuzug von jungen Familien, die sich ins Gemeinwesen einbringen und dafür sorgen, dass die Stadt nicht weiter ausstirbt! Das ist nur durch attraktive Angebote, saubere Lebensumstände und Förderung möglich. Wir arbeiten an einem alternativen Jugend- und Bildungskonzept.
  • Den Tourismus und damit auch das örtliche Gewerbe, allen voran kleine und mittlere Unternehmen wieder attraktiver machen. Wir arbeiten an einem Mittelstands-Förderungs-Programm – Baruth hat mehr zu bieten als Abgase, Lärm, Dreck und ein Industriegebiet. Baruth hat Potential! Es ist traurig, wie die Innenstadt zur Kulisse geworden ist. Wenig Leben, wenige Menschen, nur noch wenige Geschäfte, U.a. auch deswegen:
  • Tempo 30 rund um die Uhr, ein Nacht-Durchfahrverbot für LKW, fest installierte Blitzer und mobile Verkehrskontrollen der Polizei, um die gigantischen Lärm- und Abgasemissionen auf den B 115 und B 96 einzudämmen  – der Verkehr steigt ständig und ist nicht mehr zu verdauen durch die betroffenen Ortsteile.
  • Verpflichtende Benutzung des neu gebauten Autobahnzubringers v.a. in Absprache mit den Firmen im Industriegebiet für LKW-Mautausweichler. Es kann nicht sein, dass in den betroffenen Ortsteilen die Häuser förmlich reißen, weil die Spediteure Maut sparen wollen. Die Bundesstraße ist nachweislich nicht für diese Belastungen geplant bei den schwierigen Bodenverhältnissen im Urstromtal
  • Sofortiger Stopp des weiteren Ausbaus der Industrie in Baruth, solange nicht begleitende  Infrastruktur- und Umweltschutzmaßnahmen die Belastung für die Bevölkerung und für die Natur des Urstromtals mindern. Der schöne alte Ortsteil Baruth darf nicht zur toten Vorstadt oder zur Theaterkulisse eines immer riesigeren Industriegebiets degradiert werden
  • Wir wünschen uns angesichts der großen Gewerbesteuereinnahmen und der Lasten, die die Baruther Bürger auch dafür zu tragen haben, einen ausgeglichenen Haushalt und:
  • Wir plädieren für eine neue Bescheidenheit im kommunalen Haushalt. Teure und überdimensionierte Prestigeprojekte sind zu beenden. Es muss auch bei Einbruch der Gewerbesteuereinnahmen aus dem Industriegebiet möglich sein, die städtischen Einrichtungen angemessen zu unterhalten.
  • Wir wollen die Petkusser, Ließener, Merzdorfer und andere Betroffene unterstützen, die sich gegen die drohende Invasion großer Windparks wehren wollen, auch wenn die Möglichkeiten äußerst beschränkt sind
  • Wirtschafts- und arbeitsfreundliche Politik: JA – aber bei allem ist der gesetzliche garantierte Schutz der Bevölkerung vor Umwelt- und Gesundheitsschädigungen einzuhalten und darüber hinauszugehen.

Wir sind für ein LEBENSWERTES BARUTH – kinder-, familien- und seniorenfreundlich; wir sind für ein wirklich buntes Baruth, jenseits der Sonntagspredigten, in dem ALLE wieder gerne leben.
Wir suchen den Kontakt mit allen gesellschaftlichen Gruppen, um auf die Dringlichkeit der aufgelaufenen Probleme aufmerksam zu machen, die jahrelang von der Stadtverwaltung und der Stadtverordnetenversammlung sich ignoriert fühlen oder nicht als wichtig genug eingestuft wurden.

Wir sind offen für den konstruktiven Dialog mit jedem. Wir lernen gerne dazu und lassen uns überzeugen